Skip to main content

Kopfhörer im Test der Stiftung Warentest – alle wichtigen Daten und Fakten

Wie werden Kopfhörer eingeteilt?

Betrachtet man die Bauform von Kopfhörern, so werden diese in zwei grundsätzliche Formen unterteilt. Einerseits in dynamische Kopfhörer und andererseits in elektrostatische Kopfhörer. Die meisten Kopfhörer – so auch die On Ear Kopfhörer – folgen der dynamischen Bauart. Das bedeutet, dass eine Spule, welche sind im Feld eines Permanentmagneten befindet, eine Membran bewegt. Diese Membran erzeugt die Töne, die wir dann hören. Je feiner die Membran, umso genauer und feiner auch die Töne, die erzeugt werden. Unterschiede gibt es zudem in der äußeren Bauform von Kopfhörern. Unterschieden wird generell zwischen In Ear Kopfhörern, On Ear Kopfhörern und Over Ear Kopfhörern. Jede dieser Varianten bringt ihre ganz eigenen Vor- wie auch Nachteile mit sich.

Was sind On Ear Kopfhörer?

Wie bereits berichtet, gibt es drei verschiedene Arten von Kopfhörern. Dieses FAQ soll sich ausschließlich mit On Ear Kopfhörern befassen. Dabei handelt es sich um Modelle, die auf dem Ohr aufliegen. Sie bieten somit eine Zwischenlösung zwischen In Ear Kopfhörern und Over Ear Kopfhörern. Die On Ear Kopfhörer besitzen eine aufgeschäumte Schicht beziehungsweise sehr weiches Material, welches am Ohr anliegt und sich dem Ohr anpasst. Unebenheiten der Ohrmuschel können so ausgeglichen werden. Durch den leichten Sitz und das sehr weiche Material wird ein angenehmer Tragekomfort erzeugt. Nachteilig kann hingegen angesehen werden, dass der Tiefbass etwas schwächer ist als bei anderen Modellen und dass Umweltgeräusche leichter ans Ohr dringen können. Doch besonders Letzteres kann auch ein Vorteil sein. Denn wer die Kopfhörer in der Öffentlichkeit trägt, sollte trotz Musik auch immer hören, was um ihn herum passiert. Schon alleine der Sicherheit zuliebe.

Kopfhörer bei Amazon finden

Worauf bei der richtigen Passform achten?

Gute Kopfhörer bringen nur dann den gewünschten Hörgenuss, wenn diese optimal passen. Das bedeutet, dass nicht nur ein hochwertiges Gehäuse gegeben sein sollte, sondern auch ein ideales Ohrpolster. Es sollte weich sein, sich perfekt dem Ohr anpassen und nicht störend wirken. Im besten Falle kontrolliert man mit einer Anprobe, wie der Kopfhörer auf der Ohrmuschel und letztendlich auch auf dem Kopf sitzt.

Zudem sollte der Kopfhörer relativ leicht sein. Denn das Tragegefühl muss immer angenehm sein, der Kopfhörer darf durch ein zu hohes Gewicht nicht rutschen und sollte auch keine Druckstellen hinterlassen.

Mit oder ohne Kabel?

Es gibt Kopfhörer, die mit Kabel angeboten werden und Kopfhörer ohne Kabel. Einerseits muss hier der eigene Geschmack entscheiden. Auf der anderen Seite sollte jedoch auch der Klang und die Funktionalität beachtet werden.

Kabelgebundene Kopfhörer

Kabelgebundene On Ear Kopfhörer bieten in der Regel eine höhere Qualität im Klang. Werden sie mit einem ordentlichen Verstärker beziehungsweise Musikquelle verbunden, werden sie einen besseren Sound erzeugen, als kabellose Modelle. Zudem können sie überall zum Einsatz gebracht werden und funktionieren auch ohne Aufladung. Als Nachteil kann angesehen werden, dass kabelgebundene Kopfhörer immer eine Verbindung in Form des Kabels zwischen dem Kopfhörer und der Musikquelle mit sich bringen. Dies kann sich als störend erweisen, wenn das Kabel permanent im Weg ist. Hinzu kommt, dass die Musikquelle immer in direkter Nähe sein muss, da die Kabel nicht allzu lang sind. Der Freiraum ist somit stark begrenzt.

Funkkopfhörer

Bei den Funkkopfhörern wird zwischen Kopfhörern mit proprietärer Technik und zwischen Kopfhörern mit Bluetooth unterschieden. Proprietäre On Ear Kopfhörer sind geschlossene oder offenen Kopfhörer, bei denen ein großer Akku verbaut wurde. Zudem ist ein Sendeteil vorhanden. Der Radius, den der Sender bedienen kann, ist recht groß. In der Regel reicht dieser für die komplette Wohnung. Trotz alledem fehlt die Flexibilität. Denn die Kopfhörer sind nur in der Wohnung nutzbar, da der Kontakt zum Sender nicht verloren gehen kann, weil der Sendeinhalt nicht mobil ist.Bluetooth On Ear Kopfhörer stellen die neuere Generation der Funkkopfhörer dar. Sie setzen auf eine digitale Übermittlung und bieten eine gute Qualität bezüglich des Sounds. Bei sehr hochwertigen Modellen kann die Qualität sogar die Qualität der kabelgebundenen Modelle erreichen oder überschreiten. Hinzu kommt, dass neben der Kabelfreiheit auch der Bewegungsradius recht groß ist. Das gerät, welches den Sound liefert, muss also nicht in unmittelbarer Nähe sein. zudem ist die Technik der Bluetooth Variante deutlich kleiner als bei den proprietären Modellen. So sind die Akkus sehr klein und bieten trotz alledem einen langen Hörgenuss.

Wichtige Ausstattungsmerkmale bei einem On Ear Kopfhörer

Damit ein Kopfhöher die gewünschte Freude bringt, ist es wichtig, dass entsprechende Ausstattungsmerkmale gegeben sind. Zu diesen gehören unter anderem:

  • ein bequemer Sitz
  • das Aussehen
  • die Polsterung
  • die Faltbarkeit
  • das Mikrofon
  • die Fernbedienung
  • das Gewicht
  • die Kabellänge und der Kabelstrang
  • die Akkuleistung
  • die Anschlussstecker

1. Der Sitz

Ist der Sitz nicht bequem genug, dass schwindet die Freude an den Kopfhörern recht schnell. Besonders dann, wenn damit lange Musik gehört oder ein Film geschaut werden soll, ist es wichtig, dass die Geräte auch über einen langen Zeitraum getragen werden können, ohne dass sich ein Schmerz einstellt. Ob ein guter Sitz möglich ist, lässt sich unter anderem dann feststellen, wenn die Polsterung etwas genauer betrachtet wird. Sie sollte weich, aber nicht zu weich sein. Gibt sie nämlich bis zum Plastik nach, weil sie zu weich ist, wird das Plastik am Ohr reiben. Ist jedoch ein guter Mittelweg gefunden, sollte ein bequemer Sitz durchaus möglich sein.

2. Das Aussehen

Auch wenn der Klang und der Sitz nicht wirklich vom Aussehen der On Ear Kopfhörer abhängig ist, so spielt dieses doch eine große Rolle für uns und kann sogar kaufentscheidend sein. Denn das Auge kauft mit – auch bei Kopfhörern. Um das Aussehen genau beurteilen zu können, lohnt es, Vergleiche oder Bewertungen zu den entsprechenden Kopfhörern zu studieren. Diese sind in der Regel mit Bildern gespickt, sodass ein guter erster Eindruck entsteht. Auch die Hersteller bieten auf ihren Internetseiten zu den meisten Modellen sehr schöne Bilder an, die auch Details aufzeigen und die Kaufentscheidung unterstützen.

Wer es jedoch ganz genau nehmen will, der muss in ein Geschäft vor Ort gehen und sich dort die Ausstellungsstücke anschauen. Diese können dann auch einmal aufprobiert werden, sodass selbst der Sitz direkt überprüft werden kann.

3. Die Polsterung

Wie gut eine Polsterung ist, hängt vom Material ab, welches dafür verwendet wurde. Besonders im hochpreisigen Sektor kommt gerne Leder zum Einsatz, welches sich besonders angenehm auf der Haut präsentiert. Zudem wird die Polsterung nicht nur am äußeren Rand der On Ear Kopfhörer angebracht, sondern auch vor dem Lautsprecher, was für einen zusätzlichen Tragekomfort sorgt.

4. Die Faltbarkeit

Nicht immer soll der On Ear Kopfhörer in seiner vollen Größe präsent sein. Einige Modelle sind so konzipiert, dass deren Lautsprecher um 90 Grad gedreht werden können. Dadurch lassen sie sich leichter verstauen und nehmen im Rucksack oder in der Tasche weniger Platz in Anspruch. Bei anderen Modellen lassen sich nicht nur die Lautsprecher drehen, sondern es besteht auch die Möglichkeit, die Kopfhörer zu falten. Dafür befinden sich über den Muscheln Scharniere, die entsprechend genutzt werden können. Meist werden solche Kopfhörer mit einer entsprechenden Tasche geliefert, die ein fachgerechtes Verstauen erlaubt.

5. Das Mikrofon

Wer mit den On Ear Kopfhörern nicht nur Musik hören will, sondern gleichzeitig auch Spiele spielt, sollte ein Modell wählen, welches ein Mikrofon enthält. Über das Mikrofon kann dann die Stimme übertragen werden. nützlich wäre dies dann, wenn telefoniert wird oder über das Internet per Sprache kommuniziert werden soll.

6. Die Fernbedienung

Soll über die On Ear Kopfhörer Musik wiedergegeben werden, kann es sinnvoll sein, ein Modell mit Fernbedienung auszuwählen. Über diese lässt sich nicht nur die Lautstärke regeln, sondern es kann auch direkt das nächste Lied ausgewählt werden, ohne dass die Quelle in die Hand genommen werden muss. Dies ist besonders dann praktisch, wenn man gemütlich auf dem Sofa liegt und sich nicht bewegen will, um eine neue Einstellung vorzunehmen.

7. Das Gewicht

Schwere Kopfhörer vermiesen die Freude am Tragen. Daher spielt das Gewicht eine große Rolle beim Tragekomfort. Sind die Kopfhörer zu schwer, wird es schnell unangenehm, weil sie rutschen und eventuell auch Schmerzen verursachen. Im besten Falle fällt die Wahl daher auf ein Modell, welches ein möglichst geringes Gewicht mit sich bringt.

FAQ über On Ear Kopfhörer

8. Die Kabellänge beziehungsweise der Kabelstrang

Je nach Verwendungszweck kann es sinnvoll sein, die Kabellänge der Kopfhörer genau im Auge zu behalten. Wer vom Bett aus dem Fernseher lauschen will, der benötigt wahrscheinlich ein deutlich längeres Kabel als all jene, die mit den Kopfhörern nur vorm Laptop sitzen. Einige Modelle bieten daher auch eine Kabelverlängerung. So kann immer individuell entschieden werden, wie lang das Kabel für den entsprechenden Einsatz sein soll.

Übrigens: Ein zu langes Kabel kann auch hinderlich sein. So ist es sehr empfänglich für Kabelsalat und somit auch Kabelbruch. Es sollte daher nicht pauschal auf einen Kopfhörer gesetzt werden, der ein sehr langes Kabel mit sich bringt, um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein.

9. Die Akkuleistung

Handelt es sich um ein kabelloses Modell, dann haben die Kopfhörer Akkus. Deren Leistung sollte dem Gebrauch entsprechend ausgerichtet sein. heutzutage gibt es On Ear Kopfhörer, die eine Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden mit sich bringen. Teurere Modelle kommen sogar auf eine Akkulaufzeit von mehreren Tagen. Auch hier gilt wieder: Der Einsatz der Kopfhörer sollte darüber entscheiden, wie umfangreich die Akkuleistung am Ende sein muss.

10. Die Anschlussstecker

Das Endstück von einem Stecker kann 3,5 mm dick sein oder aber auch 6,3 mm dick. Kabel mit einem Endstück von 3,5 mm Dicke sind in der Regel für Anschlüsse an Computern und Smartphones sowie Tablets und auch MP3 Playern geeignet. 6,3 mm dicke Anschlüsse kommen an Stereoanlagen, Mischpulten oder auch E-Gitarren zum Einsatz. Gute On Ear Kopfhörer bieten im besten Falle beide Anschlüsse. Ansonsten gibt es auch Adapter, die für wenige Euro nachgerüstet werden können.